Fruchtige Himbeer Doughnut Muffins


Die amerikanische Küche ist neben der italienischen vermutlich eine meiner absoluten Lieblingsküchen. Speziell die amerikanischen Nachtische und Desserts. Wenn ich mal aufzählen darf: Cupcakes, Cake Pops, Cronuts, Doughnuts (oder Donuts??, Muffins, … Da steigt der Blutzucker!

Weil ich mich an den oben genannten Desserts vermutlich nie satt essen (und satt sehen) könnte, habe ich mir zuletzt gedacht es gehört mal wieder was selbstgebackenes auf diesen kleinen Blog drauf. Mit Zucker und Mehl und am besten eine Kombination aus allen leckeren Desserts die es so gibt. Da das wohl definitiv „too much“ wäre habe ich mich für Doughnut Muffins entschieden. Ja. Zwei in Einem quasi!

sinneswunder-himbeer-doughnut-muffins-02

Was soll das überhaupt sein?

Donuts kennt ja wohl jeder. Klein rund mit Loch in der Mitte um Homer Simpson ist ein Fan davon! Genau. Und jetzt stellt euch vor ihr beißt in einen Muffin und der schmeckt nach Donut! Schräg oder? Ich hab’s ausprobiert, für „sehr gut“ befunden und das Rezept für euch zusammengeschrieben.

Das braucht ihr für 12 Muffins

(!Achtung amerikanische Maßeinheiten!)

  • 1/3 Becher Kokosfett 
  • 1/2 Becher Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Teelöffel Vanille-Extrakt
  • 1 1/2 Becher Mehl
  • 1 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Becher Milch
  • 125 g Himbeeren
  • 1/4 Becher geschmolzene Butter 
  • 1/2 Becher Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt

Um mir das Umrechnen der amerikanischen Einheiten zu erleichtern bzw. zu ersparen habe ich mir vor einiger Zeit diese süßen Becher im „Matroschka Puppen“-Stil zugelegt. Wenn ihr auch nicht mehr rechnen wollt könnt ihr euch die Messbecher im Radbag-Store holen. Die haben neben nerdigen Geschenkideen und flauschigen Wärmekissen (das musste ich haben!!!) noch mega viele coole Sachen auf Lager!

This is how we do it …

Wir beginnen damit das Kokosfett und den Zucker mit dem Mixer cremig zu schlagen. Danach wird das Ei gefolgt von der Vanille dazu gegeben. Das Ganze zu einer cremigen Maße verrühren. Nun kommt das Mehl (dass zuvor mit Backpulver und Salz vermischt wurde) abwechselnd mit der Milch zum Teig. Und immer schön darauf achten das alles cremig ist.

sinneswunder-himbeer-doughnut-muffins-10sinneswunder-himbeer-doughnut-muffins-09

Jetzt ergänzen wir noch die Himbeeren (oder andere Beeren) und rühren noch ein wenig mit dem Mixer – aber nicht zu stark, da wir noch erkennen wollen das es mal Himbeeren waren.

Zum Schluss füllen wir eine gefettet Muffin-Form zu 2/3 mit der Muffin-Maße.

Das Ganze kommt bei 180° Grad, für 20 Minuten in den Ofen. Ab und zu mal mit einem Zahnstocher testen ob die Muffins auch durch sind.

Wer will, kann jetzt noch die Muffins in einer Mischung aus Zimt, Zucker und geschmolzener Butter wälzen. Das gibt ihnen quasi den Donut-Touch!

Fín! 

sinneswunder-himbeer-doughnut-muffins-07

Ostern ist gerettet würd ich mal sagen. Die Muffins sind echt mal was ganz anderes und schmecken durch die Himbeeren super fruchtig, man kann fast schon den Frühling schmecken. Der Geschmack ist natürlich nicht mit dem eines „echten“ Muffins gleich zu setzen denn man schmeckt da durchaus einen Doughnut raus!! Voll freaky!

Allen die gerne experimentieren wünsche ich viel Spaß beim backen und naschen & natürlich FROHE OSTERN!!

*Die oben erwähnten Produkte wurden mir freundlicherweise von radbag.at zur Verfügung gestellt!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet*