DIY: Süßes Nadelglas – Loctite Style Competition


Endlich gibt es bei mir mal wieder ein DIY und die Inspiration dazu kam durch eine neue Loctite-Competition. Für die Competition wurde mir ein Loctite Style Superkleber zugeschickt der in meinem DIY auch zu finden ist.

Jeder der gerne näht oder Stecknadeln besitzt kennt das Problem das die Nadeln einfach sehr „unhandlich“ sind. Ich habe sie bisher immer in einer kleinen Porzellandose aufbewahrt, aber das rausfummeln ging mir auf Dauer doch ziemlich auf die Nerven. Man muss dazu sagen dass ich meine Nadeln nicht täglich verwende, aber ich weiß das es da draußen einige gibt die das tun.

Nadelglas mit Schleife

Als ich nun so im Nähfieber war fand ich auf Dawanda und Etsy etliche hübsche Nadelgläser die mir aber alle zu teuer waren (ist ja schließlich nur ein Glas mit Deckel). Deshalb hab ich dann gegoogelt ob es denn schon halbwegs einfache Anleitungen zum Selbermachen online gibt und ich muss sagen, ich wurde nicht wirklich fündig. Die meisten Tutorials waren wahnsinnig kompliziert und erforderten Gläser die ich noch extra besorgen müsste. Das war mir dann zu viel.

Deshalb habe ich mich entschieden das Ganze selbst zu probieren. Und siehe da, es hat funktioniert. Für meinen ersten Versuch (den ich im Nachhinein „vernichtet“ habe) verwendete ich Heißkleber und das war keine gute Idee. Er wurde nämlich nur sehr langsam trocken, und somit wurde das Experiment zu einem ziemlichen Chaos.

Mit dem Loctite Syle Superkleber hab ich es dann nochmals versucht und: Tadaaa! Es lief wie geschmiert! 

Das wird alles benötigt

Das wird benötigt

  • ein schönes Einmachglas
  • Füllwatte
  • Rest von einem Stoff 
  • ein hübsches Band
  • Loctite Style Superkleber
  • einen Markierstift (oder Beistift)
  • Nadel + Garn

Und so geht’s

Den ausgewählten Stoff mit der linken Seite nach oben drehen (das „schöne“ Seite soll von euch weg zeigen). In die Mitte des Stoffes einen Kreis zeichnen. Mit einer Nadel sollte nun der Garn den Kreis entlang – mit der Hand – genäht werden, sodass sich die beiden Enden des Fadens am Ende treffen. Wenn nun an den Enden gezogen wird sollte sich bereits die Form des Nadelkissens bilden.

Nähen für das NadelglasMit Nadel und Faden

Das Ganze sollte nun mit der Watte gefüllt und dann fest angezogen werden, sodass ein schönes rundes Nadelkissen entstehen kann. Abstehende Stoffreste sollten nun abgeschnitten werden um nicht unnötig herumzuhängen.

Mit Füllwatte füllen Kleines Nadelkissen

Nun kommt der Deckel des Einmachglases zum Einsatz. Auf die Oberfläche kommt nun der Superkleber (schnell sein ist von Vorteil) und das Nadelkissen oben drauf. Schön festdrücken damit alles in Form bleibt. Dann sollte es so aussehen:

Loctite Style Superkleber Nadelkissen auf dem Deckel

Als nächstes verstecken wir noch den Rand des Deckels mit einem hübschen Zierband. Dazu kommt wieder der Kleber zum Einsatz, der erst auf den Deckel selbst aufgetragen wird. Das Band kommt dann auch ganz schnell um den Deckel herum, damit der Kleber nicht trocknet. Zum Schluß gibt es noch eine hübsche Schleife!

Eine Schleife um den DeckelFertig ist das Nadelglas

So schnell kann man aus einem Einmachglas ein grandioses Nadelglas zaubern. Ich hoffe euch hat das DIY gefallen und wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt das Ganze nachzubasteln, würde ich mich tierisch freuen wenn ihr ein Foto von eurem Nadelglas macht und es mir schickt, ob auf Instagram oder auf Facebook. ♥

2 Kommentare

Ela
Reply 16. September 2014

schön was du da gezaubert hast! finde deine Fotos toll! mache auch bei der loctite competition mit und hatte echt viel Spaß :)
LG Ela
http://www.nerdsofmunch.com

Alnis fescher Blog
Reply 18. September 2014

Das ist ja eine total süße Idee und der Beitrag ist so schön gestaltet!
Wir haben auch mitgemacht und hatten sehr viel Spaß! Sind schon auf die Top 10 gespannt :)
Liebe Grüße
Alnis
http://alnisfescherblog.wordpress.com/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet*