Auf dem 1. Bergheimer Dorfstrassenfest


Jetzt da die Herbstzeit schon offiziell da ist, gibt es bei uns auch immer mehr Dorffeste. Da Salzburg ja praktisch von Dörfern umgeben ist kommt man fast nicht drum herum. Vom Bauernherbst bis hin zu verschiedensten Festen ist alles vorhanden. Warum also zum Oktoberfest fahren (zumal München auch nicht weit weg ist von uns)?!

Am vergangenen Samstag fand also das 1. Bergheimer Dorfstrassenfest statt. Bergheim ist so ein Ortsname den es bei uns vermutlich in jedem Bundesland einmal gibt (und soweit ich weiß, auch in Deutschland). Keine Ahnung ob das stimmt, aber ich vermute es mal ganz stark. Diesmal handelt es sich aber definitiv um Bergheim bei Salzburg. 

Das Hotel GmachlEin LebkuchenherzDorfplatz Laterne Bergheimer Kirche Bier und SüßesRosa Blüten KörperabformungenDer Musikant Wein und Most Weißwurst

Die Gemeinde grenzt an die Stadt Salzburg und jeder Salzburger bzw. jede Salzburgerin sollte schon mal in Bergheim gewesen sein. Allein schon, des Bergheimer Entenrennens wegen!

Damit ich euch jetzt aber nicht die komplette Geschichte der Gemeinde erzähle (die gibt’s schließlich auf Wikipedia zum durchlesen) möchte ich euch ein paar Eindrücke vom vergangenen Dorfstrassenfest zeigen.

KartoffelchipsSpaziergangHarmonika SpielerDie MusiNaturTrachtigHundeshowSchicke DamenBeim Franz

Wie immer wurde viel Weißbier konsumiert und fast genauso viele Weißwürste, Bosna und Pofesen verdrückt (also nicht ich alleine, sondern alle die dort waren). Von bunten Dirndln bis hin zu schneidigen Lederhosen gab es nicht weniger trachtig-stilbewusste Besucher als auf dem großen München „Dorffest“.  Zünftig halt!

Als ich so mit einem „Monster-Objektiv“ (wie ich es nenne) über den frisch eingeweihten, neuen Dorfplatz spazierte kam mir auch das ein oder andere Blümchen vor die Linse (#MakrofotografieLiebe).  Hündchen, die Seite an Seite mit ihren Herrchen und Frauchen durch die Gegend schnüffelten waren auch keine Mangelware auf dem Fest.

Von Schnalzern (Burschen mit Peitschen), einem mit Airbrush bemalten Mädchen bis hin zum Bierkrugschieben gab es vor allem für Touristen (und „Stodinger“) viele interessante Dinge zu sehen. Alles was das kleine Oktober-Herz begehrt!

Nass gemachtSteinmetzUntenrumIm Dirndl Junge SchnalzerMusikanten

Das wohl bekannteste Bergheimer Hotel, „Gmachl“ und das dazugehörige (man möchte meinen) Szene-Restaurant „Franz“ waren natürlich auch mit von der Partie und boten ihren Gästen Führungen und gute Verköstigungen an. So soll’s sein!

Das Dorffest war auf jeden Fall überschaubar aber genau das hat in meinen Augen besonders viel Charme. Hoffentlich gibt es das „Dorfevent“ auch nächstes Jahr wieder, denn ich krieg sowieso nie genug von Weißbier und Pofesen! ♥

2 Kommentare

Caro Gutegüte
Reply 23. Oktober 2014

So schöne Bilder!
... und der Hund, der schaut bestimmt die Weißwürscht an :D

Jules
Reply 28. November 2014

Ohhhh, dein Blog ist so wunderwunderschön! Habe ihn eben entdeckt!
Großartig!
Beste Grüße,
Jules

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind gekennzeichnet*